Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK),

heute kam dann wieder Post von der “Deutsche Glasfaser”. Sie alle haben Sie sicher schon gelesen. So wie es nach deren Berechnungen aussieht, fehlen noch neun Verträge, damit der teilweise Ausbau des Glasfasernetzes hier vollzogen werden kann.

Die Frist der Nachfragebündelung läuft Ende Mai aus, es bleiben also nur noch wenige Tage.

Wir möchten Sie heute noch einmal bitten, ernsthaft darüber nachzudenken, einen Vertrag abzuschließen und damit einen ersten aktiven Beitrag zur digitalen Zukunftssicherung und Steigerung der Wohn-Attraktivität der Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren zu leisten.

Auch wir sind der Überzeugung, dass eine solche Chance in den nächsten 10 Jahren nicht wiederkommen wird.

Noch ist es nicht zu spät und man ist auch nach Vertragsabschluss nicht wirklich mit der “Deutsche Glasfaser” verheiratet, hat vielmehr regelmäßig auch ein Kündigungsrecht und damit auch die Chance zukünftig vom Wettbewerb und vielleicht günstigeren Angeboten zu profitieren oder einfach wieder zur alten Lösung des Kupferkabels zurückzukehren. Erfahrungsgemäß macht das aber niemand wirklich, wenn er oder sie die Vorteile einer schnellen digitalen Netzanbindung erst einmal regelmäßig genossen hat.

Wir setzen auf Sie und Ihre Weitsicht!!!

Wir als Bürgerinitiative werden nach Ablauf der Frist erneut mit der Stadt Geilenkirchen und den sehr engagierten Bürgern in der Akquise Jörg Wellershausen und Gero Ronneberger ins Gespräch kommen und sehen, ob wir dieses Ziel nicht doch noch mit gemeinsamen Anstrengungen und in Verhandlungs-Gesprächen mir der “Deutsche Glasfaser” erreichen können.

Herzliche Grüße aus der Siedlung und in die Siedlung.

Stellv. für die BIFT-GK

Norbert Grimm

 

 

mehr lesen


Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK),

heute kam dann wieder Post von der “Deutsche Glasfaser”. Sie alle haben Sie sicher schon gelesen. So wie es nach deren Berechnungen aussieht, fehlen noch neun Verträge, damit der teilweise Ausbau des Glasfasernetzes hier vollzogen werden kann.

Die Frist der Nachfragebündelung läuft Ende Mai aus, es bleiben also nur noch wenige Tage.

Wir möchten Sie heute noch einmal bitten, ernsthaft darüber nachzudenken, einen Vertrag abzuschließen und damit einen ersten aktiven Beitrag zur digitalen Zukunftssicherung und Steigerung der Wohn-Attraktivität der Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren zu leisten.

Auch wir sind der Überzeugung, dass eine solche Chance in den nächsten 10 Jahren nicht wiederkommen wird.

Noch ist es nicht zu spät und man ist auch nach Vertragsabschluss nicht wirklich mit der “Deutsche Glasfaser” verheiratet, hat vielmehr regelmäßig auch ein Kündigungsrecht und damit auch die Chance zukünftig vom Wettbewerb und vielleicht günstigeren Angeboten zu profitieren oder einfach wieder zur alten Lösung des Kupferkabels zurückzukehren. Erfahrungsgemäß macht das aber niemand wirklich, wenn er oder sie die Vorteile einer schnellen digitalen Netzanbindung erst einmal regelmäßig genossen hat.

Wir setzen auf Sie und Ihre Weitsicht!!!

Wir als Bürgerinitiative werden nach Ablauf der Frist erneut mit der Stadt Geilenkirchen und den sehr engagierten Bürgern in der Akquise Jörg Wellershausen und Gero Ronneberger ins Gespräch kommen und sehen, ob wir dieses Ziel nicht doch noch mit gemeinsamen Anstrengungen und in Verhandlungs-Gesprächen mir der “Deutsche Glasfaser” erreichen können.

Herzliche Grüße aus der Siedlung und in die Siedlung.

Stellv. für die BIFT-GK

Norbert Grimm

 

 

mehr lesen


Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK),

heute wollen wir Sie über weitere Neuigkeiten in Sachen Entwicklung des städtebaulichen Sanierungskonzeptes unserer Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren informieren.

Am 05.05.2015 hatten wir auf Einladung der Stadtverwaltung Geilenkirchen die Gelegenheit, erste Informationen zur Planung des weiteren Ablaufes zur Konzeptentwicklung zu bekommen.

Neben Herrn Bürgermeister Fiedler waren der technische Beigeordnete Mönter, Vetreter des Bauamtes der Stadt Geilenkirchen sowie verantwortliche Vetreter der Planungsgruppe MWM aus Aachen anwesend. Von Seiten der BIFT-GK waren wir fünf Vetrtreterinnen und Vertreter der BIFT-GK (Mieter undEigentümer).

Hier die wesentlichen Punkte stichwortartig und in Kurzform:

  • Die Zeitplanung der Konzepterstellung ist zwischen der Stadt Geilenkirchen und dem beauftragten Planungsbüro MWM aus Aachen konkret abgestimmt,
  • Als erster Schritt wird eine persönliche Befragung der betroffenen Bürger hier stattfinden,
  • Die Befragung wird stattfinden in der Zeit vom 18.05. – 21.05.2015 jeweils in der Zeit von 17:00 – 20:00 Uhr und wird von Mitarbeitern der Planungsgruppe MWM in Deutsch und Englisch durchgeführt,
  • Wichtige Ergänzungen der Fragestellungen auf Anregung von Bürgermeister Fiedler und der BIFT-GK wurden im Fragebogen bereits berücksichtigt,
  • Die vertrauliche Behandlung der Daten und anonyme Auswertung der Befragungsergebnisse wurde auf mehrfache Nachfragen der BIFT-GK von der Stadt Geilenkirchen und dem Planungsbüro MWM verbindlich zugesagt,
  • Nach Auswertung der Befragung durch MWM werden die Ergebnisse anonym in Ausschüssen und Arbeitskreisen im Juni und im September/Oktober 2015 vorgestellt,
  • Die BIFT-GK  ist von der Professionalität der Befragung und Auswertung überzeugt und unterstützt grundsätzlich diese wichtige Form der Beteiligung der betroffenen Bürger hier,
  • Die Verwaltung sowie MWM waren bereit, sämtliche Unterlagen zur Konzeptentwicklung sowie Befragung vorab zur Verfügung und zur Diskussion zu stellen, was ungewöhnlich ist und von Seiten der BIFT-GK als ausgesprochen positiv für eine zukünftig zielführende  Zusammenarbeit bewertet wird,
  • Die BIFT-GK als bislang alleinige Interessensvertretung von Mietern und Eigentümern hier äußerte im Abstimmungsgespräch vom 05.05.15 und heute per E-Mail in diesem Zusammenhang erneut  den klaren Wunsch der weiteren aktiven Beteiligung auch an folgenden Planungsschritten zur Konzeptentwicklung in Ausschüssen und Arbeitskreisen,
  • MWM und Stadtverwaltung vereinbarten die Fertigstellung des städtebaulichen Entwicklungskonzeptes für unsere Siedlung noch bis zum Jahresende 2015.

Wir möchten Sie daher heute bitten, diese proffessionelle Chance der Bürgerbeteiligung per Befragung aktiv zu nutzen und den Mitarbeitern von der Planungsgruppe MWM offen und ehrlich ihre Fragen zu beantworten.

Nur wenn wir endlich ausdrücken wo und warum uns der Schuh hier drückt haben wir die Chance auf eine ernsthafte Verbesserung der Wohn- und Lebenssituation hier in unserer Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren. Es wird das erste mal sein, dass wir alle hier profesionell befragt werden – eine Riesenchance, wie wir glauben!

Die Ankündigung der Befragung sowie den Flyer zur Entwicklung des städtebaulichen Sanierungskonzeptes fügen wie weiter unten als Anlage bei.

Die BIFT-GK wird sich auch weiter gerne um Ihre Belange kümmern und sicherstellen, dass sich alle am Prozess beteiligten ernsthaft mit unseren Antworten auseinandersetzen damit am Ende auch “etwas brauchbares” für uns alle hier heraus kommt.

Wenn Sie Fragen dazu haben, schreiben Sie uns per E-Mail oder kommentieren Sie diese Nachricht einfach!!!

Herzliche Grüße aus unser Siedlung für unsere Siedlung

Stellv. für die BIFT

Norbert Grimm

 

Im Anhang fügen wir hinzu:

  • Anschreiben der Stadt Geilenkirchen zur Befragung
  • Flyer der Planungsgruppe MWM

2015.05.11 Anschreiben der Stadt Geilenkirchen zur Befragung

FlyerNeuTeveren “Bürgerinformation zum Entwicklungskonzept”

 

 

 

mehr lesen


Liebe Freundinnen und Freunde der Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren,

hier das Protokoll des Abstimmungsgespräches mit der Stadtverwaltung Geilenkirchen vom 13.04.2015.

Sitzungsprotokoll Abstimmungsgespräch Stadt Geilenkirchen vom 13.04 final

Ort:

Kleiner Sitzungssaal der Stadtverwaltung Geilenkirchen

Anwesend waren:

Für die Stadt Geilenkirchen:

Bürgermeister Thomas Fiedler, 1. Beigeordneter Herbert Brunen, Technischer Beigeordneter Markus Mönter

Für die BIFT-GK:

Birgit Berchtold, Elke Lohmann, Sandra Dimter, Gero Ronneberger, Norbert Grimm

 

Die Fragen für das Abstimmungsgespräch standen der Stadt Geilenkirchen vor der Sitzung zur Verfügung.

Unserem Protokoll wurde von der Stadt Geilenkirchen zugestimmt.

Ihre Kommentare zum Gespräch sind ausdrücklich erwünscht!!!

Nach dem Gespräch kam kurzfristig eine Einladung der Stadt Geilenkirchen zu einem weiteren Informationsgespräch gestern (05.05.2015).

Das Protokoll zu diesem Gespräch folgt in Kürze.

Herzliche Grüße aus der Siedlung in die Siedlung

Stellv. für die BIFT-GK

Norbert Grimm

 

mehr lesen