Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren,

hier unser Nachtrag zur Informationsveranstaltung zum städtebaulichen Sanierungskonzept für die Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren der Stadtverwaltung Geilenkirchen vom 25.08.2016:

Die Vertreter und Vertreterinnen der BIFT-GK war auch ohne Einladung anwesend. Weiterhin etwa 90 interessierte Bürgerinnen und Bürger (Mieter und Eigentümer) aus der Siedlung und die Presse sowie Vetreter der Verwaltung, des Planungsbüros MWM, dem Bürgermeister und 4 Vertretern und Vertreterinnen der BIMA.

Die BIFT-GK hatte im Rahmen der zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht weiter zu kommentierenden Veranstaltung Gelegenheit, der Verwaltung einen Fragenkatalog zu überreichen mit der Bitte um kurzfristige und schriftliche Antworten im Nachgang zur Veranstaltung (siehe Link hier).

Wir sind auch gespannt auf die Berichterstattung der Presse und auf das Protokoll der Verwaltung von dieser als durchaus turbolenten und als sehr kritisch und unbefriedigend zu bewertenden Veranstaltung.

Wir bleiben dran!!!

Ihnen und Euch allen ein schönes Wochenende

Herzliche Grüße

Stellv. für die BIFT-GK

Norbert Grimm

Dipl.-Kaufmann

 

mehr lesen


Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK),

“Im Jahr 2018 rollen die Bagger nach Teveren”,

so schreibt heute die Geilenkirchener Zeitung (Links siehe unten), das hört sich eher bedrohlich an statt schön. Nach Studium des Artikels kommen noch mehr Fragen auf, als ohnehin vorher schon da waren und von der Stadtverwaltung und den Verantworlichen dort seit Monaten stets unbeantwortet blieben. Hat “Ritter Mönter” als technischer Beigeordneter von “Bürgermeister Schorsch” jetzt endlich seine Hausaufgaben gemacht oder versucht man hier gerade uns zu veralbern und trotzdem noch heldenhaft dazustehen?

Die Aussagen sind zumindest insofern konkret, dass nun nach seiner Darstellung die “Abrissbirne” kommt. Nach jetzigem Planungsstand werden alle Häuser der Stauffenbergstraße direkt am Zaun der Nato-Air-Base abgerissen und stattdessen ein Waldstreifen zur Base geplanzt (Sicher nicht zuletzt wegen der erheblichen Sicherheitsbedenken der Verantwortlichen der NATO). Die Stauffenbergstraße würde dann auch verschwinden!

Gerne zitieren wir auch noch, dass in der letzten Ausschusssitzung von Herrn Mönter folgender Satz im Wortlaut zur Sanierung der Straßen und des Kanalsystems zu vernehmen war: “Aus der Nummer kommen wir nicht raus.”

Was genau ist also jetzt konkreter geworden, trotz Hammer-Schlagzeile und Hinweis auf Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger hier?

Wir haben verstanden, dass die BIMA die Häuser hier keinesfalls sanieren wird, vielmehr verkaufen. Das hat die BIMA auch entgegen der Absprachen mit den “Verhandlungsprofis der Stadtverwaltung” schon teilweise getan. Die BIMA ist also jetzt bereit? Wozu denn konkret? Worüber reden wir hier eigentlich noch? Etwa unterm Strich über die längst fällige Sanierung des Straßen- und des Kanalsystems der Stadt Geilenkirchen?

Die Signale in Sachen ernsthafter Bürgerbeteiligung lesen sich trotz geplanter Informationsveranstaltung der Stadt Geilenkirchen eher schlecht. “Dieses Konzept soll den Einwohnern vorgestellt werden. Eine Änderung des Konzepts ist möglich, die Entscheidung trifft der Stadtrat.” , so der Beigeordnete Markus Mönter. Schöner kann man doch Bürgerinnen und Bürger aus der Fliegerhorstsiedlung kaum einladen!

Da stiehlt man sich doch mit der vermeindlichen “Planungshoheit” mal wieder schon im Voraus nett aus der Verantwortung, oder?

Je unkonkreter der Plan, desto unmöglicher doch die Entscheidung. Vielleicht denken ja die Fraktionen des Stadtrates auch noch einmal intensiver über echte Bürgerbeteiligung und die aktive Einbeziehung der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK) nach.

Der geneigte Leser und die geneigte Leserin sowie Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen in nun offenbar noch größerer Verantwortung für die Zukunft unserer Siedlung, mögen sich nun selbst ein Bild machen und im Zweifel nach bestem Wissen und Gewissen Einfluss nehmen und entscheiden.

Herzliche Grüße aus der Siedlung und für die Siedlung

Stellv. für die BIFT-GK
Norbert Grimm

Dipl.-Kaufmann

Links zum Artikel:

Link zum Artikel der Geilenkirchener Zeitung Online (erst nach einigen Tagen kostenlos lesbar)

Geilenkirchener Zeitung 05.08.2016 – Im Jahr 2018 rollen Bagger zur Fliegerhorstsiedlung (Als PDF sofort lesbar)

Quelle: Geilenkirchener Zeitung (AZ/AN)

mehr lesen