Ach nee, Mönter, Markus Mönter?

War das nicht der technische Beigeordnete der Stadt Geilenkirchen, der unbedingt ein städtebauliches Sanierungskonzept für die Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren dursetzen wollte und am Ende auch viel brauchbaren Wohnraum vernichten wollte hier? Es ist sehr still geworden zu diesem Thema. War wohl doch zwei Nummern zu groß für Herrn Mönter, mit der BImA zu verhandeln und zu einem förderfähigen Konsenz und brauchbarem Ergebnis zu kommen.

Am Ende wird dann doch nur das gemacht, was die originäre Obliegenheit der Verwaltung der Stadt Geilenkirchen ist. Man kümmert sich nun nach jahrelanger Verleugnung der Verantwortung und vielen Tritten vors Schienbein endlich um Straßen und Kanäle hier. Das macht Herr Mönter gerade und das kann er auch.

Es wäre sehr schön, wenn die Bewerbung erfolgreich wäre und wir uns nicht weiter mit dieser aroganten “Feldherrenmanier” mit “Planungshohheits-Fetisch” beschäftigen müssten. Wir erinnern uns noch sehr gut an die Art und Weise, wie in unseren Dingen Bürgeranfragen in öffentlichen Sitzungen von Herrn Mönter auf eine Art abgetan wurden, die regelmäßig jenseits von gut und böse war.

Die BIFT-GK drückt Herrn Mönter bei der demonstrativen Abkehr von der Stadt Geilenkirchen also die Daumen, !!!

Sicher lesen die in Düren aber auch Zeitung und registrieren Veröffntlichungen in den sozialen Medien im Verantwortungsbereich von Bewerberinnen und Bewerbern. Sicher suchen die jemanden, dem ein erfolgreicher und allgemein anerkannter Ruf vorauseilt.

Es bleibt spannend:

http://www.aachener-zeitung.de/…/beigeordneter-moenter-bewi…

Ihnen allen und allen, die sich auch in Zukunft ehrlich und mit Herzblut für die Fliegerhorstsiedlung und die Interessen der Bürgerinnen und Bürger hier engagieren ein schönes Wochenende

Stellv. für die BIFT-GK

Norbert Grimm
Dipl.-Kaufmann

125 View