spic_01

Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren

...wir engagieren uns für Sie.

nt-map1920

Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren

Um hier unsere Interessen selbst vertreten zu können, haben wir am 01.10.2014 die Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren“ ( kurz BIFT-GK) gegründet.    ...hier weiterlesen 

Merken

Letzte aktuelle Meldung zur Siedlung


Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK),
heute möchten wir Sie über den aktuellen Stand unserer Planungen und Aktivitäten informieren:
• Die Terminvereinbarung mit dem Bürgermeister und seinem techn. Beigeordneten kam erfreulicherweise sehr schnell zu Stande. Im April werden wir aus erster Hand erfahren was es an Neuigkeiten gibt zu unseren Fragen und zu den wichtigen Themen für unsere Siedlung (die Anfrage dazu hatten wir ja bereits hier hochgeladen).

Wir sind nicht einbezogen in den Entscheidungsprozess zur Ansiedlung von Asylanten hier in der Siedlung. Weder was den Umfang noch was die Planungen der Verwaltungsspitze der Stadt Geilenkirchen betrifft. Es reicht uns bei aller Liebe zu Menschen in Not und unserem heimlichen Engagement auch in diesem Bereich hier wirklich nicht, Informatioinen dazu nur von Ortsvorstehern, Presseveröffentlichungen und Hausmeistern zu bekommen.

 

Trotzdem noch einmal hier die Themen des Gespräches: “Stadtumbaumaßnahme ehemalige Fliegerhorstsiedlung “Neu-Teveren”; hier: Abstimmung zum aktuellen Stand der Dinge und zu weiteren Planungen, zur Situation und Planung der Stadt Geilenkirchen in Sachen „Asylanten in der Fliegerhorstsiedlung“ sowie zur Anbindung der Siedlung an das Glasfasernetz der „Deutschen Glasfaser“.”

  • Wir sind derzeit nicht einbezogen in Entscheidungsprozesse zur Ansiedlung von Asylanten hier in der Siedlung. Weder was den Umfang noch was die Planungen der Verwaltungsspitze der Stadt Geilenkirchen betrifft. Es reicht uns bei aller Liebe zu Menschen in Not und unserem “heimlichen” wirklich menschlich freundlichen und auch persönlichem Engagement in diesem Bereich hier wirklich nicht, Informatioinen dazu nur von Ortsvorstehern, aus Presseveröffentlichungen und inoffiziellen weiteren Informanden zu bekommen. Wir erwarten auch da klar, ernst genommen zu werden, als Bürgerinitiative für diese unsere Siedlung.

• Für das Planungsteam zur Vorbereitung des ersten Siedlungsfestes der BIFT-GK stehen bereits erste Mitstreiterinnen und Mitstreiter bereit. Weitere engagierte Menschen aus unserer Siedlung sind zu diesem Thema als Verstärkung immer noch erwünscht und nötig. Wir hätten die riesen Chance, das “größte Straßenfest im Stadtgebiet Geilenkirchen” Wirklichkeit werden zu lassen. Bei Interesse an der Mitwirkung bitte kurze Mail an uns.
• Glasfaser für die Siedlung. Mittlerweile haben Sie vielleicht schon Besuch bekommen zu dem Thema “Glasfaser für die Siedlung”. Neues hierzu: Man hat uns nach deutlichem Protest auch bei der Infoveranstaltung der Deutschen Glasfaser verstanden. Die 40% der Haushalte beziehen sich jetzt schon nicht mehr (wie ursprünglich geplant) auf alle Mietobjekte einschließlich Leerständen. Die Leerstände werden nun aus der zu erreichenden Quote raus gerechnet. Innerhalb der Bürgerinitiative sind wir uns einig, dass die Anbindung an das Glasfasernetz für uns hier eine einmalige Chance ist, die so schnell nicht wieder kommen wird und ein erster wichtiger Schritt auch für die zukunftssichere Attraktivität der Siedlung wäre. Wenn wir 100 Haushalte hier finden, die “ja” sagen und einen Vertrag machen, wird die digitale Zukunft der Siedlung gesichert sein. Kostenmäßig haben wir das mal durchgerechnet, unterm Strich kostet das nicht viel mehr als ein laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangsaaaaaaaaaaamer Telefon- und Internetanschluss bei der Telekom, ist aber die Zukunft und “sr snl”. Internet sauschnell plus Telefon Festnetzflat für 40 Euro mtl., Fernsehen extra 15 Euro (muss man aber nicht buchen).
Persönliche Anmerkung des Verfassers:
“Ich mach’s ohne Fernsehen und zahle nur 5 Euro mehr als vorher, weil ich zusätzlich aus beruflichen Gründen noch eine Europa 1 Flatrate zu buche, also 45 statt wie bisher 40 Euro für langsam.”
Die BIFT-GK sagt klar “ja zur Glasfaser hier und zur Sicherung der digitalen Zukunft dieser Siedlung!!!”

Wer dazu noch Fragen hat, bitte Mail an uns und wir kümmern uns um die Vermittlung eines Kontaktes zur persönlichen Beratung zu dem sehr engagierten Team in Teveren. Die allgemeinen Infos und Unterlagen laden wir später hier noch hoch, falls Sie sie nicht mehr zur Hand haben.

Und jetzt der Test für alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner hier:

wer bis zu Ende liest ist oft klar im Vorteil!!!
Wir sind kein “Getto” hier und auch kein sozialer Brennpunkt im Stadtgebiet der Stadt Geilenkirchen.

Wer heute die Zeitung gelesen hat, kann sehen, dass auch unser Nachbar Nato-Air-Base-Geilenkirchen große Pläne hat für den Standort hier.
Link zum Artikel:

http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/geilenkirchen/nato-standort-mit-mehr-kompetenzen-1.1047258

Wir werden zeigen wer, was und wie wir sind und unsere Ziele mit Engagement und Herzblut weiter verfolgen – immer noch parteilos und unabhängig!!!
Ganz zum Schluss noch eine Bitte an alle interessierten Leserinnen und Leser der Homepage BIFT-GK.de:
Wir planen eine “Meckerecke Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren”.

Dort können anonym Beiträge veröffentlicht werden, die ohne Hetze auf Nachbarn oder zum Thema “Weltfrieden” verdeutlichen, “was hier in unserer Siedlung mal so gar nicht geht.”
Beiträge dazu sind per Mail auch mit Fotos an uns sehr willkommen!!! Alles was uns weiterbringt und nicht zu böse ist, wird nach Abstimmung mit Ihnen hier auch veröffentlicht

Bald schon werden wir (wie aus informellen Quellen erfahren) an einem Runden Tisch sitzen, an dem das Planungsbüro für die Entwicklung des städtebaulichen Sanierungskonzeptes für die Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren, Vertreter/innen der Stadt Geilenkirchen, Vertreter/innen der Politik, Vertreter/innen der BIMA und wir an Entscheidungen beteiligt werden sollen, die unsere gemeinsame Zukunft hier betreffen.

Da brauchen wir Ihre Unterstützung und Ihre Meinung, um für uns alle hier weiter stellvertretend etwas erreichen zu können.
Wir haben mal ein Beispiel dazu, dass die Superentscheider für unsere Zukunft wieder auf den Boden der Tatsachen bringen dürfte:
Irgendwo hier in der Siedlung lief bei starkem Regen immer über den Lichtschacht im Eingangsbereich Wasser in den Keller. Die Mieterin berichtete bei unserer ersten Vollversammlung im November 2014 auch persönlich darüber.
Und das was jetzt kommt, ist nicht irgendein schlechter Witz.
Nein, es ist der offenbar ernst gemeinte Versuch der BIMA bzw. der Immobilienverwaltung Reiser das Problem zu lösen.

Es wurde, um das auch noch zu erklären, ein Unternehmen (der Begriff “Design” im Firmennamen) mit der Installation beauftragt, dass sicher froh ist hier nicht genannt zu werden.

Und das Ding hängt heute noch genauso da, 🙁 !!!

Schauen Sie bitte genau hin:

Yorckstraße 29 Neues Vordach als Meisterstück einer beauftragten Firma

Foto: BIFT-GK, anonymisiert

Anmerkung des Verfassers:Ich wusste echt nicht ob ich da lachen oder weinen soll!!!
Sowas und auch noch vieles Andere hier ist der Grund, warum wir jetzt mal gemeinsam darüber nachfdenken, auf die Barrikaden zu gehen, wenn’s nicht anders zu machen ist!!!
Wir freuen uns über jeden Kommentar, jede Anregung und jede Aufregung von Ihnen!!!
Herzliche Grüße aus der Siedlung für die Siedlung

Stellvertretend für die BIFT-GK

Norbert Grimm

 

 

 

 

Read More