Geilenkirchen stirbt oder auch “Der letzte macht´s Licht aus”!!!

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerinitiative Fliegerhosrstsiedlung Neu-Teveren (BIFT-GK),

wir sind fassungslos über das, was sich in den letzten Tagen in der Kommunalpolitik und Verwaltung der Stadt Geilenkirchen zugetragen hat. “Es gleicht einem politischen Offenbarungseid”, dass man nun ernsthaft die eigenen Ratsbeschlüsse mit neuen Beschlüssen ad absurdum führt.

Die untragbaren Zustände der Straßen und Kanäle in der Fliegerhorstsiedlung will man nun weitere vier Jahre billigend in Kauf nehmen. Fassungslos aber nicht kampflos nehmen wir das zur Kenntnis, schauen auf den Kalender und stellen fest, es ist nicht als Aprilscherz gedacht. Nein, die meinen das auch noch ernst. In einem solchen Kontext auch noch von Bürgerbeteiligung und -befragung zu sprechen ohne rot zu werden bei einer Basis von offensichtlich 40 Menschen aus mehreren Stadtgebieten ist wirklich blanker Hohn.

Ja, was tut man nicht alles aus Verzweiflung für 40 Wählerstimmen bei der nächsten Kommunalwahl. Die Rechnung wird sicher nicht aufgehen. Eine neue Form der totalen Basisdemokratie? Nein, eigentlich eher eine Bankrotterklärung der Kommunalpolitik in Geilenkirchen allen voran ein Herr P., der sonst so gerne ausschweifend von Heideblütenfesten aus der Geschichte der Fliegerhorstsiedlung berichtet und von “blühenden Landschaften” der Vergangenheit hier schwärmt.

Die Zukunft hat längst begonnen, hier in Geilenkirchen wird sie gerade mal wieder beerdigt und man merkt es offensichtlich nicht einmal.

Wir erinnern heute gerne noch einmal an das Hauptargument der Politik in Richtung BImA als Haupteigentümerin der Siedlung, als es noch um ein bereits beerdigtes Sanierungskonzept ging: „Eigentum verpflichtet“. Da hat man offensichtlich doch selbst schon wieder seine Hausaufgaben nicht gemacht. Die Stadt lässt jetzt lieber wieder vier Jahre weiter alles verkommen.

Wie wärs mit einem neuen Konzept für die Fliegerhorstsiedlung für die kommenden 4 Jahre im Westteil und etwa 6 Jahre im noch geeigneteren “Osten” analog “AWACS am Stiel”,z.B. als Rüttelstrecke für die Automobiindustrie. Wir könnten da gerne den Kontakt zum ATC-Aldenhoven Testing Center herstellen, !

Wir werden weiter berichten und bleiben dran auch wenn uns als Bürgerinitiative der ersten Stunde mal wieder keiner gefragt oder einbezogen hat.

Aktuelle Presseberichterstattung: https://www.aachener-zeitung.de/…/geilenkirchener-rat-entsc…

Download (PDF, 594KB)

Herzliche aber wirklich fassungslose Grüße aus der nun per Rats-Beschluss weiter sterbenden Fliegerhorstsiedlung Neu-Teveren

Stellv.für die BIFT-GK

Norbert Grimm
Dipl.-Kaufmann

293 View

Leave a Comment